ENGLISCH FÜR KINDER

Vermutlich liegt es daran, das ich viel im Ausland war und bin, dass ich es schon seit vielen Jahren als wichtig empfinde, meinen Kindern gutes Englisch beizubringen.

Da weder mein Mann noch ich Englisch als Muttersprache sprechen, konnten wir leider nicht das gängige Konzept ein Elternteil spricht mit den Kindern deutsch, ein Elternteil spricht englisch anwenden.

Aus diesem Grunde habe ich mir bereits in meiner ersten Schwangerschaft viele Gedanken zum Thema Bilingualität bei Kindern gemacht.

Damit die zweite Sprache entspannt in unseren Alltag einfließen kann, habe ich verschiedene Bücher, DVD`s und CD´s auf englisch besorgt und sie von Anfang an benutzt. Zu unserem Glück kam vor einiger Zeit noch eine Australische Freundin ins Spiel, die immer mit uns auf englisch spricht. Mads weiß zu meiner Überraschung sogar, dass die "Lieder im Radio" in der Sprache sind, "wie Alizah redet". 

 

Meine Tipps:

CD:

"Die 30 Besten englischen Kinderlieder - Simone Sommerland, Karsten Glück & Die Kita Frösche"

 

DVD:

Caillou (Mads liebt Caillou und die DVDs gibts auf deutsch und englisch bei Amazon)

 

Bücher:

"Dear Zoo - Rod Campbell"

"The Adventures of Dotty and Bluebell - Jools Oliver" (Das Buch scheint es inzwischen nur noch gebraucht zu geben... Leider erst ab 60,-€ bei Amazon, vielleicht habt ihr ja mal auf dem Flohmarkt oder in England Glück günstiger ranzukommen)

 

Super ist es auch, sich mal in seiner Stadt umzuhören, ob es vielleicht eine englische Spielgruppe oder einen Bilingualen Kindergarten gibt.

In Hamburg zum Beispiel, gibt es unzählige Kindergruppen und Kinderclubs um spielerisch englisch zu lernen. 

Auch wenn es vielleicht erstmal "nur" einzelne Wörter oder Grundlagen sind, die das Kind so lernt, denke ich, dass dies ein wichtiger Schritt ist um die Sprache später schneller und einfacher lernen zu können.

 

Have a great day! :-)

Vera x

 

 


 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0