MEIN ERFAHRUNGSBERICHT: 5 DAY DETOX MIT NIKKI SHARP

www.staysharpbestrong.com
www.staysharpbestrong.com

Über Instagram bin ich kürzlich auf Nikki Sharp gestossen. Nikki ist 25 Jahre alt und ein ehemaliges Topmodel.

Im November 2012 gründete Sie ihre eigene Firma "Stay Sharp Be Strong", denn während sich früher bei ihr alles nur ums schlank sein drehte, ist ihr seit einiger Zeit vorallem ein gesunder Lebensstil sehr wichtig.

Nikki hat ein 5 Tages Entgiftungsprogramm entwickelt.

Für 8$ kann man dieses Programm als eBook auf Ihrer Homepage Downloaden - Inklusive Einkaufsliste und 5 Tages Plan.

Der erste Schritt zum detoxen mit Nikki ist natürlich der Download des eBooks. Für 8$ wirklich erschwinglich und schnell und einfach gemacht. 

Dann die rund 40 Seiten lesen und ab zum einkaufen. Der Einkauf ist aufgrund der fertigen Einkaufsliste ziemlich schnell erledigt. Ich war im Supermarkt und im Bioladen und habe dort alles bekommen. Circa 35,-€ habe ich ausgegeben, ein paar Lebensmittel hatte ich aber schon Zuhause.

Fotos: Nikki Sharp / www.staysharpbestrong.com

 

Hier mein Bericht über diese 5 Tage:

 

Tag 1:

Der erste Tag läuft noch etwas holprig, weil ich mich erstmal in die Rezepte reinlesen muss und alles noch etwas länger dauert. Allerdings bin ich total begeistert vom "I love superfood salad", vorallem das Dressing ist ein Traum!

Es ist recht einfach sich an den Plan zu halten, weil man genaue Vorgaben bekommt. Der empfohlene Minztee hilft tatsächlich gegen meine erste kleine Heißhungerattacke am Nachmittag.

Es fühlt sich an, als wäre mein Körper ziemlich "runtergefahren" - ich bin schlapp und müde... Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich mich bewegen muss, also laufe ich am Abend meine gewohnte Runde.

Die Nacht schlafe ich etwas unruhig und mit "flauem" Gefühl im Magen.

 

Eine Auswahl meiner Gerichte während der letzten 5 Tage:

Tag 2:

Der zweite Tag macht mir zu schaffen. Gegen Mittag ist mir ganz komisch, ich denke, dass es am Blutzuckerspiegel liegt. Aber durchhalten heißt die Devise, ich will meinen Körper entgiften und eigentlich war es ja klar, dass das kein Kindergeburtstag wird! Ich schiebe einen Extrasnack von 3 Mandeln ein und nach dem Mittagessen (das ich leider erst gegen 13:45 Uhr essen kann) geht es mir wieder gut.

Ich merke, dass mein Körper arbeitet und Ruhe braucht. Also heute kein großartiges Training - Ein paar sit-ups und zum Tagesabschluß eine Stunde sanftes Yoga.

 

Tag 3

Ich wache früh auf und starte den Tag mit einer Yogastunde.

Da weiß ich noch nicht, dass dies der härteste Tag von den 5 wird. Ich habe so einen Heißhunger, dass ich mir den ganzen Tag Cookies & Torten auf Instagram angucke. Obwohl ich sonst wenig süßes esse, kann ich komischerweise an nichts anderes mehr denken - SCHOKOLADE!!!!

Aber ich kämpfe mich durch. Gegen Nachmittag bekomme ich starke Kopfschmerzen, die ich auf Grund des detoxens aber nicht mit Schmerztabletten behandeln möchte.

Trinken, trinken, trinken, gegen Abend geht es mir besser.

 

Tag 4

Der Heißhunger ist verschwunden, ich genieße mein Frühstück und bin irgendwie total zufrieden. Ich fühle mich "sortiert" und ausgeglichen.

Heute ist mir auch wieder nach Training und einer schönen Laufrunde!

 

Tag 5

Heute muss ich gestehen, dass die Vorfreude auf eine schöne Tasse Kaffee, die ich mir morgen gönnen werde mich durch den Tag rettet. Ich habe einen leichten Quinoa-Koller und werde die nächsten Tage erstmal keinen Quinoa anrühren ;-) Und habe ich schon erwähnt, dass mein Vormittagssnack (Hummus) seit Tag 4 ausfällt? Ich kriege es nicht mehr runter, aber bin auch ohne diesen Snack zufrieden.

Unumstritten muss ich sagen, dass ich mich SUPER fühle. 

Am Abend falle ich total happy ins Bett: GESCHAFFT!!!!

 

 

Eigentlich dachte ich es ist irre anzunehmen, dass ausgerechnet letzten Montag der perfekte Tag zum Start meines Detox Programms sein würde.

Im nachhinein muss ich sagen, das Timing war so perfekt wie es nur sein konnte.

Ich hatte den Kopf voll mit Projekten, Ideen, Planungssachen und dann noch zwei wilde kleine Jungs den ganzen Tag zu betreuen. Das Jahr hat uns jetzt schon ein paar blöde Familiengeschichten beschert, ich fühlte mich ziemlich ausgebrannt und war gerade ständig müde und kaputt. Ich hatte das Gefühl ich brauchte Urlaub, allerdings wusste ich, dass Urlaub höchstens kurzzeitig eine Besserung bringen würde.

Also noch ein Projekt mehr: 5 Tage Detox mit Nikki Sharp!

Gerade die ersten Tage gab es einige Momente, in denen ich dachte: "Mensch Vera, Du bist so bekloppt, warum tust Du Dir das an?"

Als ich am zweiten Tag den herrlichen Duft von frischen Brötchen in die Nase bekam habe ich kurz ernsthaft überlegt mir eins zu kaufen - aber nur kurz, denn ich wollte die 5 Tage schaffen...

Und ich bin sooooooo unglaublich dankbar, dass ich das durchgezogen habe.

 

Ab dem vierten Tag spürte ich, wie es mir körperlich und seelisch wirklich besser ging. Es war unglaublich und ich konnte es mir gar nicht erklären. So ein "bißchen" Detox zeigte so eine große Wirkung? 

Nach den fünf Tagen würde ich am liebsten jedem ungefragt dieses Detox-Programm empfehlen. Es ist nicht unbedingt einfach, aber es lohnt sich! Ich fühle mich großartig und so "aufgeräumt". Ich weiß, dass es sich komisch anhört, aber ich kann endlich wieder klar denken und fühle mich voller Energie und Topfit!

Was mich am meisten überrascht hat: Ich brauche weniger Schlaf!!! Während ich vorher morgens jede Minute ausgenutzt habe um länger zu schlafen, stehe ich nun früh auf und absolviere direkt meine Yogastunde für den Tag! Unglaublich, oder? Wo ist bloß diese bedingungslose Liebe zu meinem Bett hin? 

 

Diese 5 Tage Detox werde ich ab jetzt jeden Monat einlegen, einfach weil ich mich noch nie so wohl gefühlt habe.

Ich kann dieses Detox Programm nur empfehlen. Die ersten drei Tage fand ich am härtesten, danach war es einfacher und am Ende will ich nun soviel wie möglich aus diesem Programm in meine alltägliche Ernährung übernehmen! 

 

Entschuldigt den langen Text, aber wenn ich durch diesen Blogpost nur einen zu diesem Detox-Plan überreden kann, dann hat sich das schreiben gelohnt :-)

 

Habt ihr schon mal Detox gemacht oder macht ihr es sogar schon regelmäßig? Wie waren eure Erfahrungen (ja, ich habe auch schonmal gehört, dass es Leuten so gar nicht gefallen hat....)?

 

SCHÖNES WOCHENENDE!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0