Wintertage & entspannter alltag mit kleinen kindern

Seitdem ich Mutter bin, habe ich das ein oder andere Mal feststellen müssen, dass man den Tag mit Kindern nicht durchplanen kann. Vorallem wenn eines der Kinder mal einen schlechten Tag hat, können die Pläne ganz schnell durcheinander geraten und die Gesamtstimmung im Keller sein.

Ich habe schnell gelernt, dass ich einen geplanten Shoppingbummel lieber verschiebe, anstatt mich mit einem müden und anstrengendem Kind durch die Läden zu quälen.

 

Meine Tipps für einen möglichst entspannten Alltag mit Kindern habe ich hier einmal für euch zusammengestellt:

 

* Morgens möglichst langsam! - Bei uns Zuhause der wichtigste Punkt. Es gibt Tage, an denen es morgens absolut unentspannt und hektisch ist. Das funktioniert bei uns aber gar nicht. Die Jungs merken das sofort und werden direkt jaulig und wirken unzufrieden. Wir versuchen es also ganz entspannt anzugehen und in Ruhe zu frühstücken, um dann voller Energie in den Tag zu starten.

 

* Bürostress bleibt draußen! - Wenn ich einen stressigen Tag im Büro hatte, habe ich das Anfangs oft mit nach Hause genommen. Ich habe auch nachdem ich die Kinder aus der Kita geholt hatte noch viel an die Arbeit gedacht und die Kinder haben meine Anspannung natürlich gemerkt. Inzwischen bin ich richtig gut darin geworden den Schalter umzulegen, sobald ich die Kinder in der Kita begrüße. Dann ist Familienzeit und wir läuten gemütlich bei einem kleinen Snack unsere Freizeit ein. Was im Büro los ist ist dann nicht mehr meine Sorge, denn meine Kinder werden viel zu schnell groß, als dass ich unsere gemeinsame Zeit gedanklich bei der Arbeit verbringen will. Es ist reine Übungssache und die ersten Tage muss man sich zwischendurch nochmal ermahnen auch wirklich abzuschalten, dann klappt es irgendwann aber meistens von ganz alleine.

 

* Raus in die Natur! - Es gibt nichts besseres als mit den Kindern an der frischen Luft zu toben. Trampolin springen, Fahrrad fahren, durch den Wald spazieren und die Natur entdecken. Wir lieben es tolle Blätter, Äste, Eicheln, Kastanien und Co. zu sammeln und dann schöne Unikate damit zu basteln. Die Kinder konnten sich austoben, sind ausgelastet und ich bin entspannt und glücklich.

 

* Kleine Aufgaben! - Wenn ich merke, dass die Stimmung zu kippen droht,  versuche ich direkt mit einer Aufgabe entgegenzusteuern. Noch sind meine Kinder in einem Alter in dem sie gerne im Haushalt helfen. Also schlage ich dann schnell etwas vor wie: "Kommt, wir müssen doch noch Staubwischen!" Jeder bekommt einen Staubwedel in die Hand und losgeht´s! 

Wir haben heute den traumhaft schönen Wintertag genossen. Einen entspannten Vormittag drinnen und am Nachmittag ganz viel Zeit draußen in der Natur.

Ich liebe die freien Freitage mit meinen beiden Jungs und hoffe, dass die beiden  es genauso sehr genießen Zeit mit mir zu verbringen!

 

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende mit ganz viel "Quality Time". 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0